Search
  • Hans und Dorli

Tompkins

Heute vor vier Jahren starb Douglas Tompkins bei einem Kajakunfall. Mit fünf Kollegen war er auf dem Lago General Carrera paddeln. Hohe Wellen kippten das Zweier-Kajak mit Tompkins. Beide wurden gerettet. Tompkins war aber zu lange im kalten Wasser und starb im Spital infolge der Unterkühlung. Sein Kollege überlebte.


Tompkins war der Mit-Gründer der Firmen Northface und Esprit. Der Erlös aus dem Verkauf dieser Firmen setzte er für Naturschutzprojekte in Latinamerika ein. Auch hat er bei der Rettung des Rio Bakers eine zentrale Rolle gespielt. Vor rund 15 Jahren konnte seine Tompkins-Stiftung die riesige Estancia Valle Chacabuco mit einem Tierbestand von 500‘000 Schafen (!) kaufen. Die Schafhaltung wurde aufgelöst und die Estancia in ein Reservat umgewandelt. Heute bildet die Estancia den Kern des wunderbaren Parque Nacional Patagonia in der Nähe von Cochrane.


Hier wandern wir mehrere Tage und geniessen die tollen Zeltplätze. Die Natur macht die Übernutzung durch die Schafhaltung langsam aber sicher wieder rückgängig. Die Pflanzen sind so richtig am Blühen. Sogar Orchideen entdecken wir. Der Frühling ist angekommen. Die Berge und Felsformationen strahlen in verschiedensten Farben. Guaniacos, Hasen, Füchse, verschiedenste Vögel sind unterwegs. Nur der Puma lässt sich nicht blicken. Schade!


Ach ja, kurz nach der Fahrt aus dem Park (nach dem Zoll „Paso Roballos“, unserem zwölften Landeswechsel), da platzt doch der Reifen unseres linken Hinterrads! Eine staubige halbe Stunde später ist der Radwechsel vollbracht. Jetzt müssen wir nur noch eine neuen Reifen suchen!


























51 views2 comments